Abdinghofkirche Paderborn

Abdinghofkirche Paderborn

Planung:2021-2022
Realisierung:voraussichtlich ab 2023
Bauherr:

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Paderborn-Abdinghof

Team:Tobias Textor
Bilder:brewittarchitektur

Sanierung und Neugestaltung

Die oberhalb des innenstädtischen Paderquellgebietes liegende Abdinghofkirche ist eine der wenigen gut erhaltenen Großkirchenbauten des 11 Jh. in Deutschland.

Die Geschichte reicht bis 1016 zurück, als der Grundstein für das dortige Benedektinerkloster gelegt wurde. Bis zur Säkularisation 1803 diente der Bau fortan als Abteikirche des Klosters.
Nach zwischenzeitlicher Nutzung durch das preußische Infanterie-Regiment wurde die Kirche durch Friedrich Wilhelm III. der evangelischen Gemeinde übergeben. 1945 wurde die Kirche bei einem Luftangriff stark zerstört. Dem Neuaufbau folgte die Neueinweihung am 17. März 1951.

Trotz aller baulichen Eingriffe beliebt die durch reduzierte Formen geprägte, ursprüngliche Anlage der romanischen Basilika bewahrt und ablesbar.

Die jetzigen Sanierungs- und Neugestaltungsmaßnahmen des Kircheninnenraums umfassen insbesondere die restauratorische Instandsetzung der historischen Natursteinböden, die Neufassung des Innenanstrich, Reparaturen der Kirchenfenster, die Herstellung der Barrierefreiheit, die Erneuerung der Elektroinstallationen und der Beleuchtungen sowie den Einbau einer auf regenerativen Energien basierenden  Fußbodenheizung.

  • Bild 1 zu Projekt Abdinghofkirche Paderborn 726
  • Bild 2 zu Projekt Abdinghofkirche Paderborn 726
  • Bild 3 zu Projekt Abdinghofkirche Paderborn 726